top of page
Urban Street Zone Skjold logo - vektor fil inverterede farver.png

DIE GESCHICHTE DES USZ

E N     D ETALJERE T    _cc781905-5cde -3194-bb3b-136bad5cf58d_B ESKRIVELS E      FR A  _cc781905-5cde-3194- bb3b-136bad5cf58d_  S TAR T     T I L       N U.

Unsere Community entstand im Frühjahr 2017 auf dem Parkplatz an den Brandehallen, wir starteten aus Lust und Neugierde in den Gleis-/Rampenbau. Das Feuer und der Geist der Teenagerjahre mussten wieder zum Leben erweckt werden. Die Unterstützung vor Ort war riesig, also wurde ein Vorstand gegründet. USZ WAR JETZT REALITÄT!

Die Monate vergingen, die Mitgliederzahl wuchs und die Lust am Autofahren wuchs rasant. Die Fähigkeit, uns auszudehnen und zu umarmen, stärkten wir Tag für Tag. Das Training wurde schnell zu einer festen Tradition und aus der Tradition zu festen Tagen des punktuellen Trainings.

In nur wenigen Monaten hatten wir eine beneidenswerte Vereinigung mit einem Überblick über die Dinge und einer boomenden Mitgliedschaft gegründet, Beiträge, Regeln, Vorstandssitzungen, Finanzen ... was auch immer. Etwas, von dem wir nie gedacht hätten, dass wir uns damit auseinandersetzen müssen, aber man lernt, solange man lebt, in diesen Monaten haben wir viel gelebt ...

Wir konnten mittlerweile nicht mehr an zwei Händen abzählen, wie viele Veranstaltungen wir in diesem einen Sommer auf dem Parkplatz veranstaltet hatten. Große Events mit Pro-Workshops, kleine Events in Form von Ausstellungen und Wettbewerben, etwas, das uns mehr Blut in die Zähne trieb! Dabei ging es um mehr als nur Spaß haben und aufbauen. Wir kamen den Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern so nahe, dass wir eine größere Unterstützung spüren konnten, als wir zu hoffen wagten.

Der Herbst kam mit nasseren und zunehmend dunkleren Tagen, unser kleines Skate-Abenteuer geriet immer mehr ins Stocken. Die regulären Trainingseinheiten wurden durch Regen auf den Rampen, Oldboy-Donnerstags und Spaß am Abend zu dunkel. Wir waren immer bereit, unsere treuen Mitglieder willkommen zu heißen, aber die meiste Zeit mussten wir uns der Tatsache stellen, dass das Skaten und das dänische Wetter trotz erfinderischer Ideen mit Planen und Arbeitslampen eine Herausforderung darstellen konnten.

Die Parkplätze der Brande-Hallen waren bald voll mit Autos, die Indoor-Aktivitäten standen kurz bevor. Aufgrund des Erfolges des USZ hatten wir bereits mehrmals unseren Kreditvertrag aus dem Bereich zurückgezogen. So musste unser Skatepark im Herzen von Brande abgebaut und geschlossen werden.

Wir hatten den Wunsch, die Anlage zu betreiben! Sowie mehr. Das USZ war aus dem Boden gestiegen und in unseren Gedanken konnten wir nicht so einfach wieder fallen. Ein verregneter Novembertag, ein Donnerstagabend, am späten Abend mussten wir (das Bauteam) mal wieder eine gemütliche Oldboys-Session wegen Wetter und Dunkelheit abbrechen. Erschöpft saßen wir wieder da und redeten über die Erinnerungen und was wir in nur sechs Monaten wirklich erreicht hatten. Aus einem gemischten Handwerker-Team mit den richtigen Ideen, der Fähigkeit, ein Bündel zu heben, zuzupacken und zu genießen, wurde ein Team, das keinen anderen Ausweg sah, als das USZ an anderer Stelle wiederzubeleben.

„WER DAS KÖNNEN HAT, IST UNS IN DER PFLICHT“

Gleich am nächsten Tag, Freitag, parkten wir vor Mylius Erichsen vej 93. Es gab einige alte Produktionshallen, von denen wir wussten, dass sie leer waren, da wir seit unserer Kindheit auf der Stelle lauerten. Ein Areal, das wir selbst als Teenager genutzt haben, um Rollhockey zu spielen und Tricks zu machen. Hier könnte der Traum wahr werden.

Um den Kindheitstraum zu leben und das USZ für die Skater der Zukunft zu sichern, haben wir schnell die Chance ergriffen und zum Telefon gegriffen. Ein Treffen mit dem Vermieter wurde vereinbart und wir schlugen zu, ohne Risiko- und Budgetpläne zu besprechen, wir hatten einen unkontrollierbaren Schaffensdrang und einen Antrieb, den niemand aufhalten konnte.

Finanzierung…

Etwas, an dem wir in den letzten Monaten nicht viel gearbeitet hatten. Aber mit Innovation, die Teil unserer DNA ist, haben wir ein Radrennen und eine Kunstausstellung auf die Beine gestellt. An einem Samstag im Oktober 2017 radelten unsere Mitglieder, Freunde und Familien. Insgesamt 98 Teilnehmer hatten zuvor pro gefahrenem Kilometer eine eigene Patenschaft gefunden, an diesem Tag brachte das USZ 78.000 DKK ein.

Im folgenden Monat, an einem Samstag im November, veranstalteten wir eine Auktion im Zusammenhang mit einer Kunstveranstaltung in der Stadt. Sechs Künstler, die mit Brande in Verbindung stehen, malten an diesem Tag vor Ort sechs einzigartige Giebelmalereien, eine Hilfe für Urbanstreetzone, die zeigte, dass wir es auch wagten, kreativ zu sein, und uns insgesamt 66.000 DKK mehr zum Bauen einbrachte.


Von der Basis zum Pionier.

Wir waren uns bewusst, dass wir etwas tun mussten, was noch nie zuvor getan worden war. Denke anders, baue nicht nur den einfachen flachen Skatepark, sondern denke größer und publikumsfreundlicher, mit Platz für alle Levels und beherberge die Community rund um den Straßensport, einen Sport, der zu unserem Vorteil unglaublich formbar ist und zu unserem Vorteil wurde. Mit freien Händen und 100 % Nutzerbeteiligung haben wir in 63 Tagen 1000 Quadratmeter in unseren Traum verwandelt. Eine Skatehalle, von der wir dachten, dass sie in Dänemark fehlt.

Første år steg vores medlemstal, fra 98 til 366. Pladsen blev trang, og i alle ugens dage var gefüllt mit Training und die Wochenenden mit Veranstaltungen. Vi havde holdt to Danmarksmesterskaber i scoot og blading, det var første gang i historien, at de events var lavet udenfor storbyerne. 


Aber we fehlte mehr Platz…. prompt kam ein vorschlag "wir werden die mauer einreißen", und alle antworteten unisono "wir werden". 136bad5cf158gård_20 vi løs på opgaven med kæmpehammer og maskiner. Muren indtil hal 2 bliver ist umgekippt und wir können mit dem Bau beginnen.


Ikast Brande kommune støtter os med 110.000_cc781905-5cde-3194-bb3b -136bad5cf58d_kr. til bygning af ramper, og vores kasserer indsamler 220.000 kr._cc781905-5cde- 3194-bb3b-136bad5cf58d_von Stiftungen und lokalen Sponsoren. Vores byggefællesskab går i gang med at bygge, og i løbet af to måneder står hal 2 klar._cc781905- 5cde-3194-bb3b-136bad5cf58d_


Vores medlemstal er nu steget til 1700 medlemmer. Vi er_cc781905-5cde- 3194-bb3b-136bad5cf58d_ Dänemarks größter Skateclub, und wir befinden uns in Brande. Mehr als 7.000 freiwillige hours are für den Bau aufgewendet. De frivillige består af børn, unge, gamle, drenge,_cc781905-5cde-3194-bb3b -136bad5cf58d_girls, men and ladies. Der blev sovet i hængekøjer under ramperne, der blev sovet på ramperne og vores fællesskab blev født. 


Vores medlemmer kommer i dag fra Ikast-Brande kommune og resten af Danmark, Spanien – Tyskland – USA – Niederlande – Frankreich – Litauen – Rumänien – Bosnien – Norwegen – Schweden – Finnland – Australien – England und Schottland. 


Und jetzt haben wir wieder Platzmangel. Die Gedanken sind immer noch groß und wir sind bereit, den USZ und Kindheitskatespot auszubauen, das ganze Areal zu nehmen und insgesamt 9000 m2, sowie unsere Aktivitäten auf die auszudehnen Städte Ikast - Gemeinde Brande.


Aber wir tun nicht nur be physically bigger. Vores rammer og fællesskab er også de rette til at skabe et sted, hvor man kan være, vokse som menneske_cc781905 -5cde-3194-bb3b-136bad5cf58d_und erhalten Sie Hilfe beim Getting started. Unsere Außenwelt nimmt uns gerade durch unsere Gemeinschaft und den Glauben an die Menschen bereits als einzigartiges Kraftpaket wahr und wir bringen Dinge zum Erfolg. Wir können das wirklich in größeren physischen Umgebungen entfalten.

bottom of page